ACHAT Hotels: Echt familienfreundlich Übernachten bei einer Städtereise

Achat Hotels
Dieser Artikel enthält Werbung für die Achat Hotels. | Die mit einem * gekennzeichnete Links sind Affiliatewerbung.

Die ACHAT Hotels gehören zu den familienfreundlichen Unterkünften in Deutschland. Dank der tollen Lage in unterschiedlichen Städten eignen sich die Hotels perfekt für eine Städtereise mit Kindern. Dank ihres Maskottchens „Echti“ erobern sie die Kinderherzen im Nu, und überraschen mit echt tollen Momenten. Wir haben einige der Hotels getestet und geben euch einen Einblick, wie so ein Kurztrip in ein Achat Hotels aussehen kann.

Citytrips mit den Achat Hotels

Städtereisen sind toll, denn es gibt stets viel zu entdecken. Unzählige Attraktionen, Bustouren, Schifffahrten und natürlich der ein oder andere Spielplatz müssen entdeckt werden. Aber sein wir ehrlich, so ein Citytrip mit Kindern ist auch durchaus anstrengend. Wir geben zu, wir sind abends immer ganz schön platt. Umso wichtiger ist es für uns, nach einem langen Sightseeing-Tag zurück in unser gemütliches Hotel zu kommen und dort richtig auszuspannen.

Das perfekte Hotel dafür zu finden, ist manchmal gar nicht so einfach, denn unsere Ansprüche an ein tolles Stadthotel sind:

  • eine gute Lage – entweder in der Innenstadt, bei den Sehenswürdigkeiten oder nah am öffentlichen Nahverkehr.
  • einladende Zimmer – die natürlich sauber sein, eine schöne Größe und gemütliche Betten haben sollen.
  • ein leckeres Frühstück – damit der Tag perfekt startet.
  • ein familienfreundliches Klima mit herzlichen Mitarbeitern.

Glücklicherweise durften wir in diesem Jahr die Achat Hotels kennenlernen. Diese Hotelkette will den Familienurlaub zu einem echt guten Erlebnis machen. Dazu können wir nur sagen: Bei uns haben sie es geschafft! Unsere Aufenthalte waren geprägt von Gastfreundlichkeit und wir haben uns pudelwohl gefühlt. Was wir erlebt haben, verraten wir euch jetzt.

Toller Deal: Die All-you-can-travel Flatrate

Wie kamen wir eigentlich zu den Achat Hotels? Das ist ganz einfach: Die Hotelgruppe bot auch in diesem Jahr die All-you-can-travel ACHAT Sommer-Flatrate* an. Das bedeutet ihr kauft für nur 349 EUR diese Flatrate und könnt ab dem Ausstellungsdatum einen Monat lang in jedem Hotel der Achat Gruppe übernachten.

Maximal dürft ihr eine Woche in derselben Unterkunft übernachten, aber dafür habt ihr die große Auswahl, denn zu Achat gehören insgesamt 34 Hotels. Dieser unschlagbare Preis gilt für bis zu 2 Erwachsene und bis zu 2 Kinder im Alter von bis zu 6 Jahren. Wollt ihr mit mehr oder älteren Kindern reisen, könnt ihr beispielsweise ein Zustellbett hinzubuchen. Frühstück ist nicht inklusive, aber kann vor Ort hinzugebucht werden – ist aber kein Muss.

So ein Angebot lassen wir uns nicht entgehen, und so testeten wir drei Hotels mit der Flatrate. Zu den einzelnen Unterkünften kommen wir aber gleich.

Achat Hotels Offenbach

Unsere Erfahrungen in den Achat Hotels mit Kind

Was die Achat Hotels für uns besonders einladend macht, ist die Familienfreundlichkeit. Es beginnt mit „Echti„, dem Eichhörnchen oder auch GutHörnchen genannt. Dieses kleine niedliche Tier ist unterwegs im Auftrag der Kinder, um den Hotels Nüsse für ihre Familientauglichkeit zu vergeben. Da gibt es zum Beispiel Nüsse für Familienzimmer, Spielplätze in der Nähe oder auch Spielecken im Hotel. Aber Echti kann noch mehr!

Wenn ihr das Echti-Paket hinzubucht, könnt ihr euch auf ein Erlebniswochenende mit der Familie freuen. Bereits die Begrüßung erfolgt stilgerecht mit Echti-Kuscheltier und Trinkflasche. Auf dem Zimmer erwarten euch kleine Aufmerksamkeiten, oder auch Spiele und Malbücher. Im Bad gibt es zusätzlich eine Ausstattung mit kinderfreundlichen Produkten. Endlich keine Tränen mehr, wenn der Schaum in die Augen kommt. Auch beim Frühstück geht es dann mit Überraschungen weiter. So bekam unser Sohn eines Morgens im Restaurant eine Malunterlage sowie einen Kinderfrühstücksteller mit lauter Leckereien, die Kinder lieben. Mehr über das Paket lest ihr hier: Echti.

Aber auch ohne Echti-Paket könnt ihr euch auf besondere Erlebnisse im Hotel freuen, wie zum Beispiel auf einen Luftballon beim Check-In oder einen Riegel Schokolade auf dem Bett. Total süß war eines unserer Erlebnisse in Bremen: Es war Frühstückszeit und unser Sohn bekam als Überraschung einen Teller mit verschiedenen Snacks von der sehr freundlichen Servicekraft. Die Geste war unglaublich toll und unser Sohn strahlte übers ganze Gesicht. Diese Aufmerksamkeit und Freundlichkeit wurde uns überall entgegengebracht und sorgte für ein richtiges Wohlfühlfeeling.

Kommen wir nun zu den drei Hotels, die wir besucht haben. Für uns ging es nach Wiesbaden, Offenbach und Bremen. Wie es uns dort gefallen hat und wie sich die Hotels unterscheiden, verraten wir jetzt.

Wie war es im … ACHAT Hotel Wiesbaden*?

Das Achat Hotel Wiesbaden* war unsere erste Anlaufstelle auf unseren Citytrips durch Deutschland. Das 3 Sterne Hotel liegt direkt am Innenstadtrand. Also raus aus dem Hotel und nach etwa 50 Metern waren wir mitten im Geschehen. Um uns herum gab es viele tolle Restaurants und Cafés. Wir entschieden uns fürs Frühstück im Hotel, aber können das Restaurant tialini direkt neben dem Hoteleingang sehr empfehlen. Die haben megaleckere Pesto und Pizza. Und Kinder bis zu 130 cm dürfen sogar umsonst von der Kinderkarte essen.

Aber zurück zum Hotel: Dieses hat Anschluss an eine Parkgarage, sodass wir vom Parkplatz direkt in die Lobby konnten. Nach einem freundlichen und schnellen Check-in ging es ins Zimmer. Dort lag für unseren Sohn eine leckere Süßigkeitenbox bereit. Darüber freute er sich sehr und wir freuten uns, dass er ein gemütliches Zustellbett mit guter Matratze hatte. Ansonsten war das Zimmer nicht riesig, aber ausreichend. In Wiesbaden macht das Hotel ganz klar die Lage aus, und diese könnte nicht besser sein. Zentral und alles in Laufnähe, aber trotzdem ruhig und gemütlich. Ideal, um die Sehenswürdigkeiten von Wiesbaden zu entdecken. Und da können wir spoilern: Es gab ganz schön viele. Die Stadt war für uns bisher ein weißer Fleck auf der Landkarte, aber bei unserer Städtereise fanden wir die City super. Es gab viele Spielplätze, die Fußgängerzone hat alles, was man braucht und die Wege sind nicht weit. Daher gibt es eine klare Empfehlung von uns, sowohl für die Stadt als auch fürs Hotel.

Wie war es im … ACHAT Hotel Offenbach*?

Wir hatten das Achat Offenbach* gewählt, um von dort Frankfurt am Main zu entdecken. Es gibt ein direkte Bahnverbindung zwischen Offenbach und Frankfurt. Alternativ gibt es günstige Parkhäuser direkt an der Frankfurter City (Unser Tipp: Parken im Parkhaus Alt Sachsenhausen). Von dort sind es nur ein paar Minuten bis zum Eisernen Steg und in die Innenstadt. Außerdem starten dort die tollen Schiffstouren Frankfurt. Insgesamt waren wir sehr überrascht, wie schön und familienfreundlich Frankfurt am Main ist. Darüber demnächst mehr auf Familienreisefieber.

Aber zurück zum ACHAT Hotel Offenbach Plaza. Dieses 4-Sterne-Hotel ist etwas ganz besonderes, denn es ist im Gebäude eines ehemaligen Schlachthofs. Schon die Architektur ist toll: in der Empfangshalle und überall im Hotel sind immer wieder Stücke oder ganze Wände der alten Mauern sichtbar. Zusätzlich hängen sehr viele Bilder mit Fotos von früher an den Wänden. Wir haben tatsächlich oft davor gestanden und geschaut, wie der Schlachthof früher war und verglichen, wie es heute ist. Die Geschichte ist ein starker Kontrast zu den modernen Zimmern im Hotel. Diese zeigen sich modern mit guten Möbeln und tollen Betten.

Da wir unter der Woche zu Besuch waren, und es aufgrund von Corona wenig Gäste gab, gab es für uns erfreulicherweise ein Upgrade in die Suite. Diese besteht aus zwei Räumen und war perfekt für Familien. Das große Doppelbett war unglaublich bequem und wir haben super geschlafen. Auch das Zustellbett und das Ausziehsofa waren sehr bequem. Das Badezimmer mit der großen Regendusche sorgte für Wellnessfeeling und unser Highlight war die Terrasse. Da das Zimmer im ersten Stock lag, handelte es sich wohl streng genommen um eine Dachterrasse. Aber durch die Bauart des Schlachthofs wirkte es wie das Erdgeschoss. Es gab Rasen, Pflanzen und den Turm vom Schlachthof mitten im Garten.

Dieser Turm beherbergt ein Fitnessstudio und eine Sauna mit Dachterrasse. Von dieser hat man einen Blick bis zur Skyline von Frankfurt. Also auch wenn ihre keine Saunagänger seid, solltet ihr dort vorbeischauen. Es lohnt sich!

Ein letztes Wort muss ich noch zum Frühstück verlieren. Durch Corona gab es nur eine reduzierte Variante, aber die Buffetmöbel lassen erahnen, wie groß normalerweise aufgetischt wird. Wie bereits erwähnt war bei unserem Aufenthalt sehr wenig los und das Buffet war auf den ersten Blick etwas leer. Aber die tollen Mitarbeiter haben uns trotzdem mit einem Frühstück versorgt, welches keine Wünsche offen lässt. Es gab neben den ausgestellten Sachen frische Eier nach Wunsch und falls wir etwas beim Buffet vermissten, wurde es auf Nachfrage direkt gebracht. Trotz der schwierigen Corona-Situation waren die Mitarbeiter immer zu Scherzen aufgelegt und freuten sich aufrichtig, dass wieder Gäste in die Hotels dürfen.

Wie war es im … ACHAT Hotel Bremen*?

Unser nächster Aufenthalt führte uns ins ACHAT Hotel Bremen*. Es liegt optimal direkt an den Wallanlagen, nur einen Katzensprung entfernt vom Herdentor und der schönen Kaffeemühle. Auf dem Weg dorthin liegt das arabische Lokal „Falafel Al Yala“, das leckere Falafel und Shawarma anbietet, welches wir sehr gern weiterempfehlen.

Das ACHAT Hotel Bremen City ist ein 4-Sterne-Superior-Hotel. Die Ausstattung ist also sehr gut und äußerst edel. Im ersten Augenblick hätten wir es nicht mit einem familienfreundlichen Hotel verbunden. Aber kaum standen wir an der Rezeption, sahen wir Echti schon im Hintergrund hängen. Hier waren wir also richtig und mit der Zeit fanden wir das Eichhörnchen überall. Da saß er frech auf dem Frühstücksbuffet oder war auf der Kinderserviette gedruckt. Total süß! Und auch die Mitarbeiter freuten sich über den kleinen Gast. Es gab direkt einen Luftballon mit Echti in die Hand und später beim Frühstück freute sich unser Sohn über eine Malunterlage mit dem kleinen Eichhörnchen.

Das Zimmer war modern und schön eingerichtet. Das Bett war bequem und das Bad schön groß. Unser Highlight im Hotel war das Frühstück. Aufgrund des anderen Bundeslandes gab es andere Coronaregeln und so kamen wir in den Genuss eines prall gefüllten Buffets. Es gab alles, was wir uns wünschen konnten. Leckere, frische Backwaren, Kuchen, gebratenen Bacon, Eier und Würstchen, frischen Obstsalat, verschiedene Schalen mit geschnittenem Gemüse. Joghurt, Obst, Brotbeläge, Fleischsalat und Leberwurst. Alles aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen, aber unser liebstes Frühstück muss noch Erwähnung finden: frische, belgische Waffeln. Lecker! Und dank der großen Auswahl an Lebensmitteln, konnten wir unserer Fantasie freien Lauf lassen. Eine Seite salzig mit Käse und Bacon, die andere süß mit Nutella und frischen Früchten. Das war wirklich gut.

Wer nach dem üppigen Buffet das Gefutterte wieder abtrainieren möchte, kann einen Ausflug ins 300 qm große Fitnesscenter machen. Das Hotel hat sich nicht lumpen lassen, hier stehen wirkliche Profigeräte, sogar Hanteln sind vorhanden. Direkt nebenan ist der Wellnessbereich mit Sauna, Dampfsauna, Duschen und Eis zum Abkühlen. Außerdem gibt es eine kleine Dachterrasse zum Entspannen.

Falls ihr einen Städtetrip oder Ausflug nach Bremen plant, werft unbedingt einen Blick in unsere beiden Artikel: „Ausflugsziele in Bremen mit Kindern“ und „Familienhotels in Bremen“ und versorgt euch mit tollen Tipps!

Praktische Wegbegleiter für Familien auf Reisen

Die Kinder wollen für den Städtetrip gern mitplanen und selbst einen Einblick in die Stadt bekommen? Kein Urlaub ohne die richtige Ausrüstung – das gilt auch für die Kids. Hier findet ihr unsere Empfehlungen für passende Reiseführer:

111 Orte für Kinder in Wiesbaden, die man gesehen haben...
111 Orte für Kinder in Wiesbaden, die man gesehen haben muss: Reiseführer
16,95 EUR
 
 
Stand der Daten: 22. September 2021 9:32
Frankfurt & Umgebung mit Kindern: 300 x Erlebnis & Spaß...
Frankfurt & Umgebung mit Kindern: 300 x Erlebnis & Spaß für drinnen und draußen (Freizeiführer mit Kindern)
17,50 EUR
 
 
Stand der Daten: 22. September 2021 13:21
Bremen entdecken & erleben: Das Lese-Erlebnis-Mitmachbuch...
Bremen entdecken & erleben: Das Lese-Erlebnis-Mitmachbuch für Kinder und Eltern
12,90 EUR
 
 
Stand der Daten: 21. September 2021 19:12

Unsere Meinung zu den ACHAT Hotels

Wir haben erst drei von 34 ACHAT Hotels besucht und waren begeistert. Der Standard ist sehr gut, die Sauberkeit vorbildlich, die Lage der Unterkünfte war toll und besonders die Mitarbeiter haben uns durch ihre Freundlichkeit überzeugt. Überall waren Kinder herzlich willkommen und wurden immer wieder mit Aufmerksamkeiten überrascht. Echti, das Maskottchen der Hotels, ist eine tolle Idee und garantiert ein Liebling der Kids. So unterschiedlich unsere Hotels waren, wir haben uns überall sehr wohl gefühlt und freuen uns schon, wenn wir mal wieder dorthin fahren können. Daher empfehlen wir die ACHAT Hotelgruppe gern weiter!

Habt ihr Stadthotels, die ihr gerne besucht? Hinterlasst uns einen Kommentar und verratet uns eure Favoriten.

Ihr sucht weitere Tipps?

Banner Stadt Städtereise

Offenlegung: Affiliatewerbung Suchmaske und * Links zu Partnerprogrammen. Bei einer Buchung über diese Links gibt es für uns eine kleine Provision. Für euch hingegen bleibt der Preis selbstverständlich unverändert. Dieser Artikel enthält Werbung: Für Recherchezwecke wurde uns die ACHAT Flatrate kostenlos zur Verfügung gestellt. Welche Hotels wir besucht haben und worüber wir schreiben, überließ man uns.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*