Cares Gurt: Sicheres Fliegen mit Kleinkindern dank Rückhaltesystem

Cares Rückhaltesystem
Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliatewerbung und führen zu Partnerprogrammen.

Heute stellen wir euch den CARES Gurt fürs Flugzeug vor! Das Thema Fliegen mit Kindern ist eine Herausforderung, besonders was die Sicherheit angeht. Der Cares Flugzeuggurt ist ein praktisches Rückhaltesystem und bietet die nötige Sicherheit, ganz nach dem Motto „Cares – Kinder fliegen sicher!“. Wir zeigen euch wie das CARES Gurtsystem funktioniert und berichten von unseren persönlichen Erfahrungen mit dem Cares Gurt.

Sicherheit im Flugzeug für Kleinkinder

Generell dürfen Babys und Kleinkinder bis 2 Jahre auf dem Schoß eines Elternteils mitfliegen und brauchen nicht zwingend einen eigenen Sitzplatz. Aus dem Gesichtspunkt der Sicherheit ein wahres No-Go. Im Falle eines Unfalls oder eines starken Bremsvorgangs, kann das Kind auf dem Schoß durch das Elternteil stark verletzt werden und der Hüftgurt kann durch den Körper schneiden. Hört sich drastisch an, ist aber leider die Wahrheit. Schaut für die Infos mal hier ins Video.

Die sicherste Lösung ist ein (flugzeuggeeigneter) Kindersitz, dieser ist jedoch sperrig und unhandlich zu transportieren. Die Wege an den Flughäfen und bis zum Ferienort sind mitunter sehr weit und den Sitz zu tragen, ist schwer. Eine praktische, platzsparende und vor allem sichere Alternative für das Fliegen mit Kleinkindern ist das Cares Rückhaltesystem.

Was ist ein Cares Gurt?

Der Cares Gurt* ist ein Rückhaltesystem zur Sicherung von Kleinkindern im Flugzeug. Er besteht aus mehreren Gurten und wird am Flugzeugsitz befestigt, bevor das Kind damit angeschnallt wird.

Mit einem Gewicht von knapp 500 Gramm, einer übersichtlichen Größe und in einem praktischen Transportsäckchen ist der Gurt handlich zum Mitnehmen auf einer Flugreise.

Anzeige

Über den Cares Gurt

Auch mit dem Cares Gurt muss im Flugzeug ein eigener Sitzplatz (kostenpflichtig) für das Kind gebucht werden. Sicherheit geht vor! Glücklicherweise fliegen Kleinkinder bei vielen Airlines günstiger.

  • Der Cares Gurt* ist geeignet für Kinder von 10 bis 20 Kilo und bis zu einem Meter Körpergröße.
  • Das Rückhaltesystem wird vom deutschen Luftfahrtbundesamt empfohlen.
  • Der Cares Gurt ist für den Einsatz in Flugzeugen offiziell zugelassen.

Der Cares Gurt wird bei den meisten deutschen und internationalen Airlines akzeptiert. Dennoch solltet ihr zur Sicherheit einen ausgedruckten Nachweis der Zertifizierung dabei haben, denn nicht jede Flugzeugbesatzung kennt das Cares Rückhaltesystem. Den Nachweis könnt ihr hier kostenlos auf der Webseite des Anbieters herunterladen. Diese Ausdrucke haben uns so manche Diskussionen erspart.

Das Anlegen des Rückhaltesystems im Flugzeug ist sehr einfach, wir erklären euch im nächsten Absatz, wie das geht.

Cares Rückhaltesystem

Wie wird der Cares Gurt im Flugzeug angelegt?

Das Anlegen des Cares Gurts* im Flugzeug ist einfach und leicht. Wenn man es einmal gemacht hat, ist es ein Kinderspiel. Zum Anlegen des Cares Gurtsystems müsst ihr den Tisch auf der Rückseite des Flugzeugsitzes herunterklappen, anschließend wird der rote Gurt über den Sitz gezogen. Nun sollte das Kind platznehmen, denn der Gurt sollte knapp oberhalb des sitzenden Kindes festgezogen werden. Nun wird der Gurthalter über das lose Ende des roten Gurtes gezogen und der Tisch kann wieder zugeklappt werden. Der Passagier hinter dem Sitz mit dem Cares-Gurt, wird durch die Befestigung nicht eingeschränkt.

Anschließend wird der schwarze Schultergurt (auch Hosenträger Gurt genannt) über die Schultern des Kindes gelegt und der Anschnallgurt (Beckengurt) aus dem Flugzeug durch die unteren Schlaufen gezogen. Dann wird der Flugzeuggurt ganz normal geschlossen und ordnungsgemäß festgezogen. Zu guter Letzt wird die Schnalle vor der Brust des Kindes geschlossen und die Gurte festgezogen. Achtet darauf, dass der Beckengurt auch im Anschluss noch an der richtigen Stelle sitzt und nicht hochgerutscht ist, denn ansonsten kann das Kind unten herausrutschen! Eine Anleitung mit Bildern findet ihr auf dem Gurt selbst und hier auf der Website des Anbieters.

👉 Unsere Empfehlung: Bevor ihr den Gurt um den Sitz schnallt, macht euren hinteren Sitznachbarn kurz darauf aufmerksam und erklärt, was und warum ihr das tut. Beeinträchtigen wird es sie/ihn nicht!

Gibt es Alternativen zum Cares Gurt?

Uns ist keine gleichwertige Cares Gurt Alternative bekannt. Einzig ein Kindersitz bietet die bestmögliche Sicherheit.

Kann der Cares Gurt auch im Auto angewendet werden?

Nein, der Cares Gurt ist nur für den Einsatz im Flugzeug zugelassen. Im Auto darf das Rückhaltesystem nicht verwendet werden, da es ein Cares Flugzeuggurt ist.

Cares Fly Safe Flugzeug Sicherheitsgurt für Kinder
Cares Fly Safe Flugzeug Sicherheitsgurt für Kinder
182,63 EUR
 
-
Stand der Daten: 4. Dezember 2022 18:28
Kiddy Guardianfix 3 | Autokindersitz (Gruppe 1/2/3) (ca....
Kiddy Guardianfix 3 | Autokindersitz (Gruppe 1/2/3) (ca. 9 Monate bis 12 Jahre) (ca. 9kg - 36kg) mit Isofix | Melange Kollektion | Beet Red Melange - Icy Grey
-
 
-
Stand der Daten: 4. Dezember 2022 18:28

Welche Airline erlaubt den Cares Gurt?

Die meisten Airlines erlauben inzwischen den Einsatz vom Cares Gurt* im Flugzeug. Der Cares Flugzeuggurt ist „for use in aircraft“ zertifiziert und zugelassen, vom deutschen Luftfahrtbundesamt wird es sogar empfohlen. Jedoch kommt es leider immer noch vor, dass Flugbegleiter/innen das Cares Rückhaltesystem nicht erlauben. Eine Übersicht mit Airlines und entsprechenden Zertifikaten zum Ausdruck findet ihr hier beim Hersteller.




Werbung

Unsere Cares Gurt Erfahrungen

Sowohl Nina als auch ich hatten den Cares Gurt im Flugzeug schon im Einsatz. Wir sind mit unserer Tochter in die USA geflogen, bei Nina ging es mit ihrem Sohn nach Asien. In den meisten Flugzeugen war das Anlegen kein Problem, in einer von sehr vielen Ausnahmen, hat es bei Nina aufgrund der Sitzform nicht funktioniert.

Bei unseren Flügen hatten wir auf dem ersten Flug eine kleine Diskussion mit der Flugbegleiterin, da sie das Cares System nicht kannte. Nachdem sie ihre Kollegin geholt hatte und wir ihr den (oben genannten) Ausdruck mit dem Nachweis der Zertifizierung gezeigt hatten, durften wir unsere Tochter mit dem Cares Gurt anschnallen.

👉 Unser Familienreisefieber-Tipp: Bevor ihr den Cares Gurt* das erste Mal im Flugzeug anwendet, übt das Anlegen und Sitzenbleiben mit dem Gurtsystem unbedingt zu Hause ein paar Mal auf einem Stuhl mit dem Kind. 

So akzeptiert und vor allem kennt euer Kind den Cares Flugzeuggurt bereits beim Flug und ihr erspart euch unter Umständen viel Theater. Denn man kann sich ja bildlich vorstellen, wie es für ein Kleinkind sein muss, wenn man ungewohnte Gurte angelegt bekommt und stundenlang so sitzenbleiben soll. Daher legen wir euch diesen Tipp sehr ans Herz!

Cares Gurt in der Praxis beim Fliegen mit Kleinkind
Der Cares Gurt in der Praxis

Praktische Dinge für das Fliegen mit Kleinkindern

Neben unseren Reisespielen für Kinder empfehlen wir euch noch weitere praktische Dinge, die für eine Flugreise mit Kleinkindern sinnvoll sind:

Trunki Handgepäck & Kinderkoffer zum Draufsitzen |...
Trunki Handgepäck & Kinderkoffer zum Draufsitzen | Kinder Risen Geschenk für Mädchen & Jungen | Trolley Frank Feuerwehrauto (Rot)
54,99 EUR
 
Stand der Daten: 4. Dezember 2022 18:28
Fußstütze Kissen für Flugreisen, HOMCA Tragbare...
Fußstütze Kissen für Flugreisen, HOMCA Tragbare Fußauflage Aufblasbare Reisekissen Bein Kissen Fusskissen Flugzeug Komfortableres Aufblasbare Fußstütze für Kinder Schlafen auf dem Auto/Flug (Blau)
22,99 EUR
 
Stand der Daten: 4. Dezember 2022 18:28
Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 3: Der Flughafen...
Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 3: Der Flughafen (Wieso? Weshalb? Warum? junior, 3)
9,99 EUR
 
Stand der Daten: 4. Dezember 2022 18:28

Unsere Meinung zum Cares Gurt

Der Cares Gurt* ist ein praktisches, sicheres und vor allem platzsparendes Reisezubehör, wenn es um das Fliegen mit Kleinkindern geht. Bei den meisten Airlines wird das Cares Rückhaltesystem im Flugzeug akzeptiert, dennoch ist ein Ausdruck mit dem Nachweis des Zertifikats sinnvoll.

Wir können euch den Einsatz vom Cares Gurt im Flugzeug sehr empfehlen! Wir selbst haben den Cares Flugzeuggurt schon mehrfach auf Flügen mit unseren Kindern genutzt und sind davon absolut überzeugt. Ganz besonders, wenn die Mitnahme eines Kindersitzes wenig Sinn macht, weil dieser im Reiseland zum Beispiel nicht genutzt werden darf.

Habt ihr den Cares Gurt schon genutzt? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Ihr sucht weitere Tipps?
  • Fragt nach Erfahrungen und Tipps in unserer Familien-Community.
  • Profitiert von unseren kinderfreundlichen Reiseangeboten und entdeckt jetzt Ziele, die perfekt zu Familien passen!

Banner Strand

Offenlegung Affiliatewerbung: * Links zu Partnerprogrammen. Bei einem Kauf über diese Links gibt es für uns eine kleine Provision. Für euch hingegen bleibt der Preis selbstverständlich unverändert. Beitrag wurde aktualisiert, Ursprung des Beitrags 11. Dezember 2020.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*