Hannover mit Kindern: 12 spannende Ausflugsziele für die ganze Familie

Städtereise mit Kindern nach Hannover
Enthält Werbung & * Kennzeichnungen sind Empfehlungslinks und führen zu Partnerprogrammen.

Ihr plant einen Besuch in Hannover mit Kindern und überlegt, was ihr als Familie machen und erleben könnt? In unserem Artikel präsentieren wir euch die besten Ausflugsziele für Familien in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Dabei sind klassische Tipps, außergewöhnliche Ideen und auch überraschendes. Viel Spaß auf den Ausflügen in Hannover mit Kindern!

Unsere Top 5 Ausflüge in Hannover mit Kindern

Vorab verraten wir euch unsere Must-Dos in Hannover für Familien:

  • ErlebnisZoo Hannover
  • Spielplätze in der Eilenriede
  • Sightseeing auf dem Roten Faden
  • SEA LIFE Hannover
  • Maschsee

Was kann man in Hannover mit Kindern unternehmen?

Hannover ist zwar die Landeshauptstadt von Niedersachsen, dennoch ist sie eine große Unbekannte. Oder habt ihr schon viel von der Stadt an der Leine gehört oder wisst?

Klar, es gibt dort ein großes Schloss und sie ist die Heimatstadt von Prinz Ernst-Albert, aber ansonsten verbringt die Stadt in den Köpfen vieler Menschen ein Schattendasein. Wir durften jetzt feststellen, dass völlig zu Unrecht, denn ein Besuch in Hannover mit Kindern lohnt sich zu jeder Jahreszeit.

Die alte Welfenstadt überrascht mit einer gemütlichen Altstadt, spannenden Sehenswürdigkeiten und vielen Naherholungsgebieten. Da wird aus dem Städtetrip nach Hannover schnell ein Ausflug ins Grüne. Dazu wird das Sightseeing in der niedersächsischen Stadt besonders leicht gemacht. Was es dort alles gibt und weshalb wir schon den nächsten Kurzurlaub mit Kindern in Hannover planen, verraten wir euch in diesem Artikel.




Werbung

11 Ausflugsziele in Hannover mit Kindern, die ihr kennen solltet

Sightseeing auf dem Roten Faden durch Hannover mit Kindern

Um Hannover mit Kindern zu entdecken, lohnt es sich, eine Stadtführung zu machen. Dabei gibt es viele Möglichkeiten. Eine davon ist der sogenannte „Rote Faden“. Diese rote Linie führte uns quer durch die Stadt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. 4,2 km ist die Route lang und es macht wahnsinnig Spaß, sie zu verfolgen. So erlebt ihr immer neue Ecken in der City. Praktisch ist auch, dass keine Stadtkarte notwendig ist und ein Verlaufen praktisch unmöglich. Unser Sohn fand es toll, dem Roten Faden zu folgen und zu schauen, wo er uns hinführt.

Der Weg lohnt sich! Der offizielle Start ist an der Touristeninformation, direkt gegenüber vom Hauptbahnhof. Starten könnt ihr theoretisch jedoch überall. Von der Tourist-Info geht es quer durch die schöne Innenstadt, mit ihren alten Fachwerkhäusern, zu imposanten Bauten. Dazu zählen das Opernhaus und das Neuen Rathaus, an der alten Stadtmauer vorbei und sogar ein Stück an der schönen Leine entlang, wo ihr die hübschen Brücken bestaunen könnt.

Ihr könnt die Stadtführung auf eigene Faust und in eurem eigenen Tempo machen. Falls ihr noch nicht genug gesehen habt, macht einfach noch die Extra-Tour mit dem Grünen Faden, der euch durch den grünen Maschpark bringt.

Werft unbedingt einen Blick in das Neue Rathaus! Ein Blick hinter die Kulissen und auch von der Aussichtsplattform lohnen sich. Schaut mal hier*.

Werbung

Zwischendrin lohnt sich ein Stopp an einer der tollen Eisdielen. Wir empfehlen die „Eismanufaktur Hannover“ mit handgemachtem, italienischem Eis. Hier gibt es sogar die sizilianische Spezialität Eis im Brioche-Brötchen. Mhhh… lecker! Oder wie wäre es mit einem Stopp auf dem kreativen Spielplatz am Senior-Blumenberg-Gang, der sich direkt hinter der Aegidienkirche befindet? Die ist übrigens Punkt 8 auf dem Roten Faden. Mehr zum Roten Faden findet ihr bei Visit Hannover.

<strong>Familienreisefieber-Tipp</strong>
Achtet mal auf die Ampelmännchen in Hannover. Diese sind sehr liebevoll gestaltet.

Erlebnis-Zoo Hannover mit Kindern

Geht auf Weltreise im ErlebnisZoo. Um es direkt auf den Punkt zu bringen: Der Erlebnis-Zoo Hannover gehört für uns zu den besten Zoos Deutschland, denn er macht seinem Namen alle Ehre. Die etwa 180 verschiedenen Tierarten wurden in verschiedenen Themenwelten untergebracht. Der Eingangsbereich ist hübsch angelegt, aber sieht nicht anders aus als andere Zoos. Aber dann bogen wir auf den Entdeckerpfad ab und fanden uns in einer anderen Welt wieder. Wir landeten in Afrika am Sambesi, sahen Flusspferde unter Wasser, streichelten Pelikane und fuhren mit dem Boot auf dem Fluss, um die Tiere aus einer anderen Perspektive zu bewundern.

Es ging weiter durch die Afi Mountain, der dem Südosten Nigerias nachempfunden ist und führt uns durch verschiedene Klimazonen der Region. Begleitet wurden wir von vielen Tieren. Sie leben in schön angelegten Gehegen, die sich perfekt in die Landschaft einfügen. Absolutes Highlight war für uns die Yukon Bay. In Kanadas Wildnis leben die Tiere auf einem echten Schiff, haben ein riesiges Hafenbecken und aus einem Stollen heraus, könnt ihr sie sogar unter Wasser sehen.

Die Themenwelt im Dschungelpalast nahm uns mit nach Indien, wir besuchten die Tierwelt in Australiens Outback und am Ende landeten wir in der niedersächsischen Dorfidylle und besuchten Haustiere. Hier befindet sich auch der gigantische Spielplatz, für den ihr mindestens eine Stunde einplanen solltet. Im Artikel „Zoo Hannover haben wir euch unsere Erfahrungen, Erlebnisse und Eindrücke zusammengestellt.

Begleitet wurde unser Ausflug mit der offiziellen Zoo-Erlebnis-App. Mit ihr wussten wir immer, wo es langgeht, wir bekamen automatisch Informationen, wenn eine Fütterung in unserer Nähe stattfand und sahen, wo uns welche Tiere erwarteten. Insgesamt war dieser Ausflug in Hannover mit Kindern unser absolutes Highlight.

Ihr solltet den Zoo auf keinen Fall verpassen. Eintrittskarten sichert euch am besten vorab online kaufen, so erspart ihr euch das Anstehen. Am Eingang gibt es zwar Ticketautomaten, aber die Schlangen davor waren endlos. Die Ticketpreise sind gestaffelt, je nach Alter. Aktuelle Infos und Preise gibt es hier auf der Zoo Website. Plant ihr einen Besuch im Zoo Hannover und habt noch keine Unterkunft? Dann schaut euch dieses Angebot* mit Tickets plus Übernachtung bei Travelcirucs an.

Mit dem Nachtwächter Hannover erkunden

Nachtwächterführungen gehören für uns zu den schönsten Stadtführungen. Gekleidet in der alten Kutte, werdet ihr durch die abendliche Stadt geleitet. Dabei erfahrt ihr, was die Aufgaben eines Nachtwächters waren und welch Munkelei es hier und dort gab.

Was passierte in den alten Zeiten im Dunkeln, was für Schicksale gab es und wie verhielten sich die Adeligen. Ihr werdet begeistert sein! Solch eine Tour ist immer kurzweilig und sehr unterhaltsam. Zusätzlich erfahrt ihr viel über die Vergangenheit Hannovers und lernt die Stadt aus einer anderen Perspektive kennen. Schaut mal hier* für mehr Informationen.

Hop on-Hop off Bus durch Hannover

Eine weitere sehr bequeme Möglichkeit, um Hannover mit Kindern zu erkunden, ist der Hop-on Hop-off Bus. Die Stadtrundfahrt im Doppeldeckerbus ist toll und die Aussicht von oben auf die Stadt ist sehr schön. An jedem Sitz gibt es ein Soundsystem, in dem ihr die gestellten Kopfhörer einklinkt. Wählt eure Sprache aus und lauscht den Kommentaren des Stadtführers.

Insgesamt stehen euch zwölf verschiedene Kanäle zur Verfügung. Zwei davon sind besonders witzig: Als Norddeutscher hörten wir uns gern ein paar Worte in Plattdeutsch an und für die Kinder gibt es extra einen Kinderkanal. In der Tonspur geht es um zwei Kids mit ihrem Opa, der ihnen über die Stadt erzählt. Das Ganze ist kurzweilig und mit Informationen, die auch die Kleinsten interessieren. So wird die Stadtrundfahrt zum Hörspiel und unser Sohn war ganz gebannt.

Die Bustour führt durch die ganze Stadt und bietet verschiedene Haltestellen, an denen ihr ein- und aussteigen könnt. Besonders, wenn ihr nur einen Tag Zeit habt, lohnt sich die Fahrt, um direkt von A nach B zu kommen und dabei mehr über Hannover zu erfahren. Sichert euch euren Platz in einem Hop-on Hop-off Bus am besten vorab hier*, z. B. bei GetYourGuide. Übrigens, gut zu wissen: Dieser Bus ist barrierefrei.

Schnitzeljagd durch Hannover mit Kindern

Ihr habt Lust auf Rätselspaß? Dann entdeckt Hannover mit Kindern spielerisch auf einer Schnitzeljagd und macht eine Stadtrallye! Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Schnitzeljagden, Escape Games oder Krimi-Touren. Wir haben für euch ein paar coole Alternativen zur klassischen Sightseeing-Runde in Hannover zusammengestellt:

  • Rätseltour durch Hannover: Macht ein cooles Outdoor-Abenteuer durch die Altstadt von Hannover und rätselt euch durch ein Escape-Game – das geht ganz einfach mit eurem Handy. Entdeckt dabei die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten von Hannover. Der Rundgang ist 3,6 Kilometer lang und ihr solltet 1,5 bis 2 Stunden Zeit einplanen. Die Tour findet ihr hier*.
  • Krimi-Schnitzeljagd: Bei dieser Stadttour werdet ihr zum Ermittlerteam und müsst einen schwierigen Kriminalfall lösen. Ihr löst Rätsel, stellt euch verschiedenen Aufgaben und versucht dem Täter auf die Spur zu kommen. Ein cooles Erlebnis, das Kinder und auch Teenagern Spaß macht. Schaut mal hier*.
  • Escape-Schnitzeljagd: Hannover steht vor einer Katastrophe und nur ihr könnt die Stadt davor retten! Also macht euch an die Aufgaben, versucht Rätsel zu lösen und arbeitet euch dabei durch die Stadt. Dazu bekommt ihr ein Tablet und verschiedene Ausrüstungsgegenstände, die euch helfen werden die unheilvolle Ankündigung abzuwenden. Alle Infos zu dem spannenden Spiel findet ihr hier*.

Rundgang durch Hannovers kriminelle Vergangenheit

Diese Führung ist nicht für Kinder unter 10 Jahren geeignet, aber wenn ihr in Hannover mit Teenagern unterwegs seid, werdet ihr eure volle Freude dran haben. Bei dieser Stadtführung geht es um die Missetaten, Täter und Bestrafungen in Hannovers Vergangenheit. Ihr erfahrt viel über die schrecklichen Verbrechen damals und den Schlächter von Hannover, der durch den Film „Der Totmacher“ schaurige Berühmtheit erlangte. Eine spannende und auch etwas gruselige Art, die Stadt zu besichtigen. Schaut hier* für eure Tickets. Falls ihr lieber einen klassischen Altstadtrundgang mit den Highlights sucht, werdet ihr hier* fündig.




Werbung

Herrenhäuser Gärten in Hannover

Schweift durch die Herrenhäuser Gärten. Das prächtige Schloss Herrenhausen mit den wunderschönen Gärten solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Spielplätze sucht ihr hier vergeblich, dafür gibt es tolle Springbrunnen, die Kinder fesseln und eine Grotte, die ihr unbedingt sehen solltet.

Glas- und Spiegelornamente verkleiden jeden Zentimeter in der Grotte und es ist einfach atemberaubend. Die Grotte befindet sich direkt am Schloss, sodass ihr anschließend durch die Gärten streifen könnt. Lauft durch die grünen Alleen, entdeckt die vielen Wege und Gänge und bahnt euch euren Weg durch den Irrgarten.

Die Herrenhäuser Gärten sind prachtvoll und unbedingt einen Besuch wert. Alle Informationen zu den Tickets und Öffnungszeiten gibt es hier. Danach solltet ihr direkt zur nächsten Aktivität in Hannover mit Kindern laufen. Es befindet sich direkt in der Nähe und was das ist, stellen wir euch jetzt vor.

<strong>Familienreisefieber-Tipp</strong>
Die Herrenhäuser Gärten liegen etwas außerhalb vom Zentrum. Auf der Hop-on Hop-off-Bustour gibt es einen Stopp direkt an der Parkanlage, so gelangt ihr ganz bequem dorthin.

SEA LIFE Hannover

Entdeckt im SEA LIFE Hannover* die bezaubernden Unterwasserwelten. Direkt gegenüber vom Schloss Herrenhausen ist das Sea Life Hannover. Die Aquarien beherbergen über 2.500 Tiere aus 160 Arten und es bringt eine Menge Spaß jede einzelne zu entdecken. Im SEA LIFE geht es für euch auf eine Reise durch die Gewässer der Welt. Von der Leine in Hannover zum Amazonas und ins karibische Meer, kurz gesagt: Hier kommt keine Langeweile auf! Seht die großen Haie kreisen und besucht die süßen Rochen in ihrer Lagune.

In der Welt der Mangroven erfahrt ihr, was für Leben dort herrscht und wie anders die Unterwasserwelt in der Leine ist. Es gibt ein Schiffswrack sowie ein Korallenriff und natürlich könnt ihr einem Ozeantunnel mitten durchs Aquarium laufen. Dieses Erlebnis ist immer atemberaubend.

Besonders cool im Sea Life Hannover finden wir das Kubakrokodil, die Piranhas und den Schildkröten-Tempel. Auch den Regenwald solltet ihr nicht verpassen! Alle Einzelheiten zur Unterwasserwelt findet ihr in unserem Artikel „SEA LIFE Hannover“.

Eure Eintrittskarten solltet ihr auf jeden Fall vorab kaufen, da dieses Ausflugsziel in Hannover mit Kindern äußerst beliebt ist und schnell ausgebucht ist. Garantierten Einlass bekommt ihr nur mit einem Online-Ticket* oder einer Zeitfensterreservierung. Zusätzlich umgeht ihr so die Wartezeiten.

Tickets sichert ihr euch daher am besten vorab, z. B. direkt bei SEA LIFE*, hier* bis zu 24 Stunden vorher stornierbar oder hier* bei Tiqets. Falls ihr vorhabt, auch den Zoo in Hannover zu besuchen, lohnt sich für euch das Kombi-Ticket, bei dem ihr Eintrittskarten für beide Ausflugsziele in Hannover zum vergünstigten Preis bekommt. Diese werden immer mal wieder hier*, bei Tiqets angeboten.

 

Fotos: © SEA LIFE

Superfly Trampolinpark

Ein weiteres tolles Ausflugsziel, das ihr wetterunabhängig besuchen könnt, ist die Superfly Trampolinhalle in Hannover. Hier könnt ihr euch auf 3.000 Quadratmetern so richtig auspowern, Spaß haben und abheben.

Es erwarten euch riesige Trampolinflächen, coole Hindernisse und Herausforderungen. Wachst im Ninja Parcours 2.0 über euch selbst hinaus, tretet auf der Battle Bridge gegeneinander an und erklimmt den Airbag Tower. Wer zwischendurch eine Pause braucht, kann sich vor Ort mit Snacks wie Nachos, Pizza oder Donuts stärken.

Für jedes Alter und jeden Geschmack ist etwas dabei. Ob mit der Familie, mit Freunden, beim Kindergeburtstag oder als Team-Challenge mit Kollegen. Die Superfly Trampolinhalle in Hannover bietet außerdem spezielle Events und Workshops an, die das Trampolinspringen zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Adresse: Superfly Hannover, Vahrenwalder Str. 286, 30179 Hannover / Website: superfly.de/hannover°

Fotos: © Superfly

Die Spielplätze in der Eilenriede

Atmet in der grünen Lunge der Stadt tief durch. In Hannover befindet sich der größte und älteste zusammenhängende Stadtwald Europas. Mitten in der Stadt findet ihr die Eilenriede. Dieser Wald ist 640 Hektar groß und bei unserem Besuch vergaßen wir direkt, dass wir eigentlich mitten in der City sind.

Er befindet sich im gleichnamigen Ortsteil und ist ein perfektes Ziel, um durchzuatmen und einen Ausflug in die Natur zu machen. Dort gibt es zahlreiche Freizeitangebote, wie einen Trimm-Dich-Pfad, Wanderwege, einen Hörspaziergang und einen Baumlehrpfad mit 32 m hohem Walderlebnisturm.

Das Highlight unseres Sohnes war aber Wakitu Spielplatz im Nord-Westen des Parks. Viel Platz zum Spielen, Klettertürme, Ninja Parcours und endlos viel Sand lassen Kinderherzen höher schlagen. Direkt daneben ist das Erlebnispädagoische Zentrum und ein Seilgarten.

Eltern freuen sich über den nahegelegenen Lister Turm mit Biergarten. Dort befinden sich weitere Spielmöglichkeiten. Stattet der Eilenriede bei eurem Ausflug in Hannover mit Kindern auf jeden Fall einen Besuch ab. Es ist sooo schön grün dort. Mehr über den Naherholungswald gibt es hier.

Landesmuseum Hannover

Im Landesmuseum in Hannover gibt es drei Welten, die ihr entdecken könnt. Hier gibt es Piranhas, Goldschätze und, tadaaaa, Dinosaurierskelette zu sehen! Lauft durch die MenschenWelten, NaturWelten und KunstWelten und erlebt eine spannende Ausstellung mit interaktiven Elementen.

Ihr seht lebendige Tiere, wie die niedlichen Clownfische und Echsen. Zusätzlich gibt es Sonderausstellungen, die abwechselnde Themen beleuchten, wie z. B. „Ritter und Burgen“, in denen besonders viel ausprobiert werden kann. Ein super Ausflugstipp in Hannover mit Kindern, der sich nicht nur bei schlechtem Wetter lohnt. Mehr Informationen gibt es hier.

Baden und Entspannen am Maschsee

Der Maschsee gehört neben der Eilenriede zu den wichtigsten Naherholungsgebieten von Hannover. Er liegt unweit des Stadtzentrums und beginnt hinter dem Landesmuseum und dem Sprengel Museum. Am Maschsee könnt ihr an heißen Tagen im Strandbad relaxen und baden.

Die Wassersportler unter euch freuen sich auf Segeln und Kanu fahren, Familien mit Kindern lieben vermutlich die Tretboote. Natürlich könnt ihr auch einfach einen Spaziergang um den See machen und so Hannover mit Kind von einer anderen Seite sehen. Der Rundweg ist 6 km lang und es gibt viele Lokale, in denen ihr euch zwischendrin stärken könnt.

Unser Familienreisefieber-Tipp: Ihr seid mit abenteuerlustigen Kids unterwegs? Dann macht euren Besuch am Maschsee zu einem coolen Outdoor-Abenteuer und rätselt euch durch ein Escape-Game – das geht ganz einfach mit eurem Handy. Löst coole Minigames und spannende Rätselaufgaben. Mehr Unterhaltung geht kaum! Für die 3,3 Kilometer lange Rätsel-Tour* solltet ihr etwa 1,5 bis 2 Stunden Zeit einplanen. Das Outdoor-Escape Game findet ihr*.

Weitere Tipps für Hannover mit Kindern

Übernachten in Hannover mit Kindern

Bei unserer Reise nach Hannover mit Kind haben wir im Novotel Hannover* gewohnt und empfehlen es sehr gern weiter. Dieses schöne Hotel liegt direkt neben der alten Bahlsen-Fabrik und nur 100 m vom Lister Turm und der Eilenriede entfernt. Bis zum Zoo sind wir direkt durch den Wald gelaufen, es waren etwa 15 Minuten Fußweg, schön durch das Grüne. Der Bus fährt allerdings auch direkt dorthin.

Im Novotel hatten wir ein großes, gut ausgestattetes Zimmer und es gab ein Hammer-Frühstück, dass es so nur selten gibt. Neben unzähligen Brotbelägen, Brötchen, warmen Speisen und vielen veganen Alternativen, konnten wir Eierspeisen und Waffeln direkt frisch bestellen. Das Personal war sehr aufmerksam und freundlich, außerdem wurde stetig nachgelegt. Direkt neben dem großen Speisesaal gibt es eine Kinderspielecke, in der die Kleinen sich vergnügen können.

Ein 1a Hotel, was sich perfekt für Familien eignet. Andere Gäste sehen das genauso, wie die Bewertung bei Holidaycheck* zeigt: 5,2 von 6 Sonnen und eine Weiterempfehlungsrate von 94 % bestätigen dies. Aktuelle Preise seht ihr hier bei Booking*. (Stand: Dezember 2023)

Praktische Hannover Reiseführer für Familien

Die Kinder wollen mitplanen und selbst einen Einblick in die Stadt bekommen? Keine Reise ohne die richtige Ausstattung, das gilt auf für die Kids. Wir empfehlen euch diese Hannover Reiseführer:

111 Orte für Kinder in und um Hannover, die man gesehen...
111 Orte für Kinder in und um Hannover, die man gesehen haben muss: Reiseführer
18,00 EUR
 
Stand der Daten: 20. April 2024 3:22
Hannover & Region mit Kindern: Die 400 besten...
Hannover & Region mit Kindern: Die 400 besten Ausflugstipps vom Steinhuder Meer bis Hildesheim
16,95 EUR
 
Stand der Daten: 19. April 2024 10:07
Hannover entdecken und erleben: Das...
Hannover entdecken und erleben: Das Lese-Erlebnis-Mitmachbuch für Kinder und Erwachsene: Das Lese-Erlebnis-Mitmachbuch für Kinder und Eltern
14,90 EUR
 
Stand der Daten: 20. April 2024 3:22

Unsere Meinung zu Hannover mit Kindern

Hannover mit Kindern zu entdecken, macht unglaublich viel Spaß. Die niedersächsische Landeshauptstadt ist groß genug, um Abwechslung zu bieten und trotzdem nicht zu riesig, um vom Angebot überfordert zu sein.

Es ist einfach, mit dem öffentlichen Nahverkehr überall hinzukommen und mit der Straßenbahn/U-Bahn ist es sehr kurzweilig. Die Ausflugsziele sind allesamt super und der Zoo allein ist so grandios, dass sich der Besuch schon deswegen lohnt.

Wir fahren auf jeden Fall wieder hin. Sehen wir uns in Hannover? Falls ihr weitere Ideen für Niedersachsen sucht, schaut unbedingt in unseren Artikel „Ausflugsziele in Niedersachsen mit Kindern

Habt ihr weitere Tipps für Ausflugsziele in Hannover mit Kindern? Lasst uns gern einen Kommentar da!

<strong>Ihr sucht weitere Tipps?</strong>

Banner Stadt Städtereise

Offenlegung: ° Werbung für unseren Partner Superfly & Affiliatewerbung: * Links zu Partnerprogrammen. Bei einer Buchung über diese Links gibt es für uns eine kleine Provision. Für euch hingegen bleibt der Preis unverändert. | Werbung: Wir wurden vom Hannover Tourismus eingeladen, um die Stadt zu erkunden. Unsere Meinung und Empfehlungen bleiben davon unbeeinflusst. Dieser Artikel ist Ursprung August 2022 und wurde aktualisiert. 

Über Nina 167 Artikel
Nina liebt es zu reisen und die Welt auf Roadtrips zu erkunden. Mit ihrem Mann und ihrem Sohn hat sie schon viele fremde Länder und exotische Reiseziele in Europa und der Welt besucht. Aber auch heimische Gefilde wie die Ostsee und ihre Heimat in Schleswig-Holstein haben es ihr angetan.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*