Epidaurus – Beeindruckendes UNESCO Weltkulturerbe und aktives Amphitheater auf dem Peloponnes in Griechenland

Spannender Ausflug in die Antike

Ausgrabungen bei Epidaurus Griechenland Peloponnes
Die mit einem * gekennzeichnete Links sind Affiliatewerbung und führen zu Partnerprogrammen.

Im Osten des Peloponnes liegt die antike Kultstätte von Epidaurus. Das sehr gut erhaltene Amphitheater wird heutzutage für Aufführungen genutzt, und gehört unbedingt auf die To-See-Liste bei einem Besuch auf der griechischen Halbinsel. Wie Epidauros heute aussieht und was euch dort erwartet, zeigen wir euch in diesem Artikel.

Epidaurus oder Epidauros?

Bevor wir einsteigen, müssen wir über die korrekte Bezeichnung dieses Ortes sprechen. Ist es Epidaurus oder Epidauros? Beides ist richtig! Der altgriechische Name des UNESCO Weltkulturerbes ist Epidauros, auf lateinisch heißt es Epidaurus. Nutzt also einfach den Namen, den ihr bevorzugt.

Aber Vorsicht, in dieser Ecke Griechenlands gibt es weitere Plätze, die ähnlich heißen. Denn die antike Kultstätte Epidauros mit ihrem Amphitheater liegt in der Gemeinde Epidavros. Diese Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Nea Epidavros (Neu-Epidauros) und der Ortsgemeinschaft Archea Epidavros (Antikes Epidauros). Letztere beinhaltet unter anderem die Hafenstadt Palea Epidavros (Alt-Epidauros) und Epano Epidavros. Besonders die antike Hafenstadt ist einen Besuch wert, denn hier gibt es viele Funde aus der Zeit 15. bis 11. Jahrhundert vor Christi zu bestaunen sowie viele antike Mauern, Kastellreste und sogar ein kleines Theater. Unter Wasser gibt es die „Sunken City“, bei der ihr beim Schnorcheln antike Bauten entdecken könnt. Ein Sehenswürdigkeit, die auch Kinder lieben, vorausgesetzt sie schwimmen bereits sicher. Abgesehen davon ist die Lage auf der Halbinsel Nisi ebenfalls sehenswert.

Am besten testet ihr einen der vielen Wanderwege, um Palea Epidavros selbst zu entdecken, denn hier bei uns geht es im Folgenden um die Ausgrabungsstätte mit Amphitheater, die ihr bei einem Urlaub auf dem Peloponnes auf jeden Fall besuchen solltet.

Ausgrabungen in Epidaurus Griechenland

Unser Ausflug führte uns von der Stadt Tolo (etwa 30 km entfernt) zur ehemaligen Stadt und heutigen Ausgrabungsstätte Epidaurus Griechenland, in der Region Argolis. Bereits die Fahrt dorthin ist einfach nur schön. Wir fuhren durch die mediterrane Landschaft des Peloponnes und passierten kleine griechische Dörfer, in denen noch Muße zur Langsamkeit herrscht. Schließlich kamen wir auf dem kostenlosen Parkplatz am UNESCO Weltkulturerbe an. Wir parkten im Schatten der schönen Bäume, und konnten unsere Entdeckungstour beginnen.

Epidaurus ist die bedeutenste, antike Kultstätte für Asklepios. Dieses ist der Heilgott und Sohn vom Sonnengott Apollo. Mit Beginn des 5. Jahrhunderts vor Christi pilgerten unzählige Menschen dorthin, um um Genesung und Gesundheit zu bitten. Dank der erhöhten Lage mit dem angenehmen Klima und dem Duft der vielen Pinienbäume, fühlten sich viele Menschen wieder besser. Dadurch wurde die Stadt sehr wohlhabend. Noch heute spürt man die Energie des Ortes und kann richtig durchatmen, während der Blick über die umliegenden Hügelkuppen schweift.

Um eine Vorstellung von Epidaurus zu bekommen, besuchten wir als erstes das archäologische Museum.

Archäologisches Museum von Epidaurus

Am Eingang des Geländes befindet sich das kleine, archäologische Museum. Es gibt Ausgrabungs- und Fundstücke zu sehen. Darunter sind auch viele Inschriften, auf denen damalige Pilger ihre Erlebnisse beschreiben. Sogar Arztinstrumente aus der Zeit haben ihren Weg in die Ausstellung gefunden. Insgesamt fanden wir den Besuch sehr kurzweilig und sehenswert. Es machte Lust auf mehr und so begaben wir uns auf unseren Rundgang durch die Ausgrabungen.

Sportliche Wettkämpfe im Stadion

Das Stadion von Epidaurus liegt am Anfang der Anlagen, so besuchten wir es direkt zu Beginn unseres Rundgangs. Es ist noch gut erhalten und wir konnten sogar einige Sitzreihen entdecken. Damals wurden hier sportliche Höchstleistungen versucht, beispielweise bei den Spielen der Asklepieia. Später nutzen die Griechen die Sportstätte auch für Musikdarbietungen. Was leider nicht mehr existiert oder zumindest nicht zu besuchen ist, sind die Tunnel unten drunter. Dadurch konnten die Sportler direkt vom Training zum Stadion gelangen.

Wir fanden es hier tatsächlich schöner, als in Olympia. Was meint ihr? In unserem Bericht zu unserem Besuch in Olympia könnt ihr euch das dortige Stadion anschauen: Olympia auf dem Peloponnes.

Stadion von Epidaurus
Stadion von Epidaurus

Rundgang durch die Tempel- und Ausgrabungen

Zu seiner prächtigsten Zeit war Epidaurus ein quirliges Örtchen. Es gab verschiedene Tempel, Badehäuser, Sportstätten und sogar ein Gästehaus (Katagogeion) für etwa 160 Gäste. Durch die zwei Säulenhallen, die sogenannten Propyläen, betrat man das Gelände. Noch heute kann man die Pracht erahnen. Die vielen Mauerreste und Steine zeugen von der bewegten Vergangenheit. Es ist imposant die Mauern abzuschreiten und dabei zu sehen, wie groß diese Gebäude waren. Wie zum Beispiel das Katagogeion mit 76 x 76 m, oder das Hestiatorion mit seinen 75 x 69 m. Letzteres wurde als Speisesaal und für Kurveranstaltungen genutzt.

Einige der Ruinen wurden und werden rekonstruiert, beispielsweise das Tholos, ein Rundbau zur Götterverehrung sowie das Abaton, dass unter anderem einen Schlafsaal hatte, in dem die Pilger schliefen dabei zu träumen, welche Heilmethode die Beste für sie ist.

Der Tempel des Asklepios in Epidaurus

Neben dem Tempel der Aphrodite und dem Tempel der Artemis ist der Tempel des Asklepios der wichtigste in Epidaurus. Eine Seite wurde wiederhergestellt, so dass wir uns gut vorstellen konnten, wie groß diese Kultstätte damals war. Hier wurden die Schätze aufbewahrt und es wurde luxuriös ausgestattet. So gab es Türen aus Elfenbein, die mit goldenen Nägeln durchsetzt waren. Eine vergoldete Statue von Asklepios bewachte die Schatzkammer, in der die wertvollsten Geschenke aufbewahrt wurden.

Am östlichen Ende der Stätten steht das absolute Highlight: das Theater von Epidaurus. Warum es so faszinierend ist, verraten wir im nächsten Absatz.

Unser Highlight: das Epidaurus Theater

Das Epidaurus Theater gilt als das besterhaltenste griechische, antike Theater und wird heutzutage noch für Aufführungen genutzt. Jedes Jahr im Juli und August findet dort das Greek Festival und die internationalen Theaterfestspiele statt und man kann Aufführungen und Musikfestivals besuchen. Bekannte Schauspieler wie Kevin Spacey sind hier schon aufgetreten und haben Shakespeare insziniert. Ein magischer Ort, besonders wenn die Sonne rot versinkt und man in diesem jahrtausende alten Theater sitzt, der Musik lauscht oder dem Theaterstück zuschaut.

Gebaut wurde das Epidaurus Theater im 4. Jahrhundert vor Christi. Es bestand ursprünglich aus 34 Reihen und wurde um 21 weitere Sitzreihen erweitert. Damit fasste es bis zu 14.000 Zuschauer. Eine beeindruckende Zahl. Noch beeindruckender ist die erstaunliche Akustik. Wenn jemand im Orchestra steht, dass ist die kreisrunde Bühne in der Mitte des Theaters, kann man sogar in den obersten Reihen jedes Geräusch hören. Selbst ein Flüstern oder das Fallen einer Münze kann vernommen werden.

Besonders schön ist auch die Aussicht auf die Berge und die Umgebung des Theaters. Wir waren sehr begeistert, setzten uns eine Weile und genoßen die Atmosphäre an diesem warmen, lauschigen Sommertag in Griechenland.

Anreise auf die Peloponnes

Habt ihr Lust es uns gleich zu tun und nach Epidaurus zu reisen? Es gibt nur wenige Flüge direkt auf die Peloponnes, aber tägliche fliegen verschiedene Airline ab Deutschland nach Athen. Das geht schnell und ist preiswert. Ab Athen fahrt ihr etwa 2 Stunden mit dem Mietwagen nach Epidaurus.

Hier* könnt ihr Flüge vergleichen und die beste Flugverbindung und Preise für euch heraussuchen:

Werbung

Mit dem Mietwagen auf dem Peloponnes

Das Straßennetz auf dem Peloponnes ist sehr gut ausgebaut. Für einen Urlaub dort empfehlen wir euch auf jeden Fall einen Mietwagen, damit ihr alle Sehenswürdigkeiten und die wunderschönen Strände besuchen könnt. Hier* könnt ihr direkt nach dem Mietwagenpreis schauen. Der Vorteil ist, dass es auf dem Peloponnes viele verschiedene Mietwagenanbieter gibt und die Preise absolut erschwinglich sind.

Werbung

Übernachten bei Epidaurus

Nur 2 km von Epidaurus liegt das sehr gut bewertete Actor Hotel*. Innerhalb von 2 Minuten seid ihr bei den Ausgrabungsstätten, und nur 10 Minuten braucht ihr bis zum schönen Strand von Epidauros. Das schöne Hotel hat große Zimmer mit tollen Balkonen und einen erfrischenden Pool zur Abkühlung nach einem ereignisreichen Tag.

Actor Hotel Epidaurus
Screenshot: booking.com*

Weitere zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten in Epidaurus und Umgebung könnt ihr hier finden. Sei es zentral oder auch etwas außerhalb, direkt am Meer oder in den Bergen, stöbert hier direkt nach einer passenden Unterkunft:


Booking.com

Praktische Wegbegleiter für Familien auf dem Peloponnes

Die Kinder wollen für den Peloponnesurlaub gern mitplanen und selbst einen Einblick in die Region bekommen? Kein Urlaub ohne die richtige Ausrüstung – das gilt auch für die Kids. Hier findet ihr unsere Empfehlungen für Peloponnes Reiseführer:

Peloponnes Reiseführer Michael Müller Verlag:...
Peloponnes Reiseführer Michael Müller Verlag: Individuell reisen mit vielen praktischen Tipps. (MM-Reisen)
24,90 EUR
 
 
-
Stand der Daten: 15. Juni 2021 15:35
MARCO POLO Reiseführer Peloponnes: Inklusive...
MARCO POLO Reiseführer Peloponnes: Inklusive Insider-Tipps, Touren-App, Update-Service und offline Reiseatlas (MARCO POLO Reiseführer E-Book)
8,99 EUR
 
 
-
Stand der Daten: 15. Juni 2021 15:25
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Peloponnes: mit...
DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Peloponnes: mit Online-Updates als Gratis-Download
17,98 EUR
 
 
Stand der Daten: 16. Juni 2021 8:59

Unsere Meinung zu Epidaurus

Epidaurus ist wunderschön gelegen und der Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Es gibt genug Platz für die Kinder zum Laufen und Toben, während ihr ein Stück griechische Vergangenheit entdeckt. Wir waren begeistert und können den Ausflug nur empfehlen. Wart ihr schon auf dem Peloponnes? Wie sind eure Erfahrungen? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.

Ihr sucht weitere Tipps?
  • Fragt nach Erfahrungen und Tipps in unserer Familien-Community.
  • Profitiert von unseren kinderfreundlichen Reiseangeboten und entdeckt jetzt Ziele, die perfekt zu Familien passen!

Unsere ausführlichen Reiseberichte über den Peloponnes

Banner Griechenland

Offenlegung Affiliatewerbung: Suchmaske und * Links zu Partnerprogrammen. Bei einer Buchung über diese Links gibt es für uns eine kleine Provision. Für euch hingegen bleibt der Preis selbstverständlich unverändert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*